Trauer um Wilma Frohne

Wilma Frohne

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Wilma Frohne. Anfang Mai ist die Schwerter Autorin im Alter von 90 Jahren verstorben.

Wilma Frohne bereicherte unsere Reihen 27 Jahre lang. Viele ihrer Werke hat sie Kindern gewidmet, und sie haben sie bis ins hohe Alter jung gehalten.
„Gedichte entstehen immer aus einer Stimmung heraus“, verriet sie uns einmal. Hier sind zwei Gedichte von ihr:


Morgendämmerung

trägt herbstlich-würzigen Duft,
lässt auf das Geflüster der Regentropfen horchen.

Sonnenfinger wecken Vogelstimmen,
verwandeln die grauen Schleier in milchiges Glitzern,
lassen die feuchte Welt strahlen.


Wie immer

Sonne und Regen bringen Leben.
Jahre vergeh’n.
Die Tage werden leiser, nebliger,
Schritte schwerer, unsicherer,
Bewegungen langsamer, kleiner –
        vorbei.

Die Sonne scheint –
        wie immer.


© Wilma Frohne